Icon - Cookie

Diese Seite verwendet ausschließlich essenzielle und technisch notwendige Cookies zur Gewährleistung der Funktionalität und Sicherheit. Sie beinhalten keine personenbezogenen Daten und werden, sofern nicht anders angegeben, nach 24 Stunden wieder gelöscht. Es besteht seitens des Nutzers kein Widerspruchsrecht oder ein sonstiger Löschanspruch.

OK Mehr erfahren

Imkerei Honigwerk Weyhe

Wir sind eine regionale naturnahe Imkerei, die liebevoll handgestaltete Bienenprodukte anbietet. Mit Partnern arbeiten wir gemeinsam für ein besseres Ökosystem. Bestelle heute ein Glas unseres Bienenhonigs und hilf mit, die Umwelt nachhaltig zu verbessern!

expand_more
Honigglas Illustration

Bienenhonig

Hilf mit, die Umwelt nachhaltig zu verbessern! Bei jedem Kauf einer unserer Honige spenden wir einen Teil des Gewinns an das Netzwerk Blühende Landschaft zur Sicherung der Flora und Fauna unserer Region.
Mehr erfahren

Preis: ab 4,50 €

Versand: 2-3 Werktage

Zum Shop arrow_forward
Ablegerkasten Illustration

Kerzen aus Bienenwachs

Unsere Kerzen sind aus reinem Bienenwachs in Handarbeit gefertigt. Der unverwechselbare Duft und das warme Kerzenlicht erzeugen eine entspannende Atmosphäre.
Mehr erfahren

Preis: ab 1,30 €

Versand: 2-3 Werktage

Zum Shop arrow_forward
Biene Illustration

Königinnen

Die Königin ist die einzige Biene im Volk die Eier legen kann. Sie ist also unerlässlich für den Erhalt Ihres Volkes. Im Sommer legt sie täglich bis zu 2.000 Eier.
Mehr erfahren

Preis: ab 50 €

Versand: 2-3 Werktage

Zum Shop arrow_forward

Der Spruch des Tages:

Nur fleißige Bienchen machen guten Honig!

Häufig gestellte Fragen

Welche Aufgaben erfüllt ein Imker für die Bienen?

Im Frühjahr wird geschaut, ob noch genug Futter in den Völkern vorhanden ist. Ende April werden alle Bienenvölker regelmäßig auf Schwarmlust kontrolliert. Dieser natürliche Drang des Schwärmens soll bei unserer Imkerei unterdrückt werden. Bienenschwärme werden nicht immer entdeckt und würden, wenn diese nicht eingefangen werden, sich eine alte Baumhöhle o. Ä. suchen. Diese Völker werden meist nicht einmal den ersten Winter überleben und können Krankheiten verbreiten. Im Herbst steht die Varroabehandlung mit verschiedenen organischen Säuren an. Hierbei verhindert man, dass sich die Varroamilbe zu stark in den Bienenvölkern ausbreitet und Schaden anrichtet. Als Imker hat man noch viel mehr zu tun, damit es den Bienen an nichts fehlt, aber schaut hierfür gerne mal in den Blog!

Kann man die Bienen besichtigen?

Wenn du interessiert bist, den Bienen hautnah bei ihrer Arbeit zuzusehen, kannst du einen Termin für eine Führung vereinbaren. Nutze hierfür bitte das Kontaktformular. Möglich sind Führungen in den Monaten von Mai bis Juli.

Wie ist ein Bienenstock aufgebaut?

Je nachdem, in welcher Betriebsweise man imkert, kann sich der Aufbau eines Bienenstocks leicht unterscheiden. Allgemein ist der Brutraum, in dem die Königin Eier legen kann und so für den Erhalt des Bienenvolkes sorgt, vom Honigraum, in dem überschüssiges Futter eingetragen wird, welches der Imker dann ernten kann, getrennt. Auf den Brutwaben ist meist ein Futterkranz angelegt. Im oberen Brutraum hängt ein Drohnenrahmen, um auch im Sommer eine natürliche Varroareduktion durchführen zu können. Außerdem gibt es noch Pollenbretter. Die äußersten Waben sind meist reine Futterwaben.

Wie ist es, Bienen zu halten?

Wenn ich jemanden vom Imkern erzähle, werde ich zunächst verdutzt angeschaut. Meistens wird ein weiteres Mal nachgehakt, ob das wirklich stimmt. Aber egal, wem ich davon erzähle, alle sind gleich interessiert, wollen mehr erfahren und viele fragen auch, ob sie mitkommen können. Es ist wirklich schön, dass das Thema Bienen so positiv in allen Altersklassen aufgenommen wird. Bienen zu halten bedeutet aber auch Verantwortung zu übernehmen. Es gibt verbindliche Termine, die eingehalten werden müssen. Dennoch ist es für mich ein nicht wegzudenkender Lebensinhalt. Durch die Bienen bekommt man einen anderen Blick auf die Umwelt und nimmt diese viel intensiver wahr.

Woraus besteht Bienenhonig eigentlich?

Die Hauptbestandteile von Honig sind verschiedene Zuckerarten. Je nach Honig sind es Einfachzucker (Glukose und Fruktose), Zweifachzucker (Saccharose und Maltose) und andere Mehrfachzucker. Außerdem enthält Honig Enzyme, die Zucker spalten oder andere Zuckerarten entstehen lassen. Für die Farbe und das Aroma sind die Aminosäuren im Honig verantwortlich. Aminosäuren sind die Grundbausteine für den Aufbau von Proteinen. Honig, der nicht stark gefiltert wurde, enthält auch Pollen der Trachtpflanzen. Außerdem enthält Honig auch in geringen Mengen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Wie verhält man sich am besten gegenüber Bienen?

So wie bei allen Lebewesen ist das oberste Gebot, diesen mit Respekt zu begegnen. Wenn Bienen in der Nähe sind, sollte man sich ruhig verhalten. Bienen stechen nur, wenn sie sich oder ihren Bau bedroht oder angegriffen fühlen. Schlag keinesfalls um dich oder versuche die Biene wegzupusten, dass macht sie nur aggressiv und führt zum Stich.

Alle Fragen ansehen arrow_forward

Partner & Unterstützer